Hydro Ingenieure - Mit Weitblick zu klaren Lösungen

News-Archiv

Projektpräsentation Hangwasser im Pielachtal

01-05-2019 13:36

Die Hydro Ingenieure sind Teil des interdisziplinären Forschungsteams

Im Pielachtal kam es bei Starkregenereignissen in den vergangenen Jahren immer wieder zu Überflutungen im Siedlungsraum bedingt durch Hangwasser, welche teils schwere Schäden anrichteten.

Im Auftrag des Pielach-Wasserverbandes, finanziell unterstützt durch die Abteilung Siedlungswasserwirtschaft des Amtes der NÖ-Landesregierung untersuchte ein interdisziplinäres Forschungsteam die Gefahren durch Starkregenereignisse im Bezug auf Hangwasser sowie potenzielle Adaptierungsmaßnahmen zur Reduktion des Risikos.

Das Projekt, dessen Ergebnis den pielachanrainenden Gemeinden am 29. April 2019 im Beisein von maßgeblichen Behördenvertreten bzw. Vertretern der Feuerwehren sowie der Kleinregion Pielachtal und der NÖ Regional GmbH präsentiert wurde, umfasste eine Modellierung von 100-jährlichen Starkregenereignissen, die Analyse unterschiedlicher Szenarien in zwei Teileinzugsgebieten sowie die Aufbereitung möglicher Anpassungsstrategien.

Die Hydro Ingenieure Umwelttechnik GmbH, vertreten durch Herrn DI Florian Ettmüller und Herrn DI Hannes Nowohradsky, waren Teil des Projektteams und Verantwortlich für die Durchführung der regionalen Starkregenbetrachtungen sowie maßgeblich an der Ausarbeitung interaktiver Starkregenkarten beteiligt.

Zurück